Janine Hohagen

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Therapie und Beratung

Im Wesentlichen geht es in der psychologischen Beratung um die Unterstützung der Klienten bei der Klärung eines Problems bzw. bei der Suche nach einer Lösung für einen Konflikt. Hierfür wird zumeist die aktuelle Situation strukturiert um dann gemeinsam Bedürfnisse, Wünsche, gegebenenfalls Defizite und persönliche Ressourcen zu erarbeiten. Unter Erweiterung neuer Handlungsoptionen können sie so ein neu definiertes Ziel erreichen.

In Abgrenzung zur Beratung, ist die Therapie eine Dienstleistung der Medizin. Die Therapieformen sind sehr vielfältig. Psychotherapie wird meist als Sammelbergriff für alle Maßnahmen zur Behandlung psychischer, emotionaler und psychosomatischer Leidenszustände verwendet. Unter Einsatz psychologischer Mittel und Methoden befassen sich viele Therapien mit der Vergangenheit der Klienten und der Ursachenforschung für die aktuellen Beschwerden. Das Ziel ist die Bewältigung dieser im Hier und Jetzt.

Insgesamt kann man sagen, dass die Grenzen zwischen psychologischer Beratung und Psychotherapie fließend sein können.
Bei schweren psychischen Erkrankungen ist unbedingt fachärztliche Hilfe notwendig. Bei vielen anderen Themen können wir gemeinsam an einer Lösung arbeiten.

 

Therapieansätze und Methoden

Gesprächspsychotherapie (C. Rogers)
Die Lösung liegt schon in mir!
Die GPT nach Rogers wird auch verstanden als klientenkonzentrierter und lösungsfokussierter Ansatz. Rogers sieht, durch seine humanistische Einstellung, in jedem Menschen die Kraft und Möglichkeit, Fragestellungen des Lebens aus sich selbst heraus zu lösen. Über die GPT besteht die Möglichkeit dem Klienten einen Zugang zu seinem innewohnenden Potential zu ermöglichen.
Lösungsoriente Kurzzeittherapie
Ich schätze das Gute und mache mehr davon!
Während tiefenpsychologische Therapie-und Beratungsmethoden, es als bedeutsam ansehen, die hinter dem Problem eines Klienten liegenden Ursachen zu ergründen, um das Problem zu lösen, arbeitet die Lösungsorientierte Kurzzeitherapie vorwiegend an den Lösungsmöglichkeiten. Die Aufmerksamkeit wird aus der Vergangenheit auf das vorhandene Positive gelenkt. Die vom Klienten selbst initiierten Lösungsmöglichkeiten sind eine mächtige Triebfeder, um eigene Stärken zu erkennen und zukünftig einzusetzen.
Systemisches Arbeiten
  • Strukturaufstellung am Familienbrett oder die kreative Form mit Playmobil
  • die Skulptur
  • das Tetralemma

Ich bewege mich! Ich bewege Dich!
Der systemische Ansatz zeichnet sich dadurch aus, dass der Therapeut sich nicht auf das Problem konzentriert, sondern ein ganzes System (Familie/Partnerschaft) in den Blick nimmt. Aus systemischer Sicht manifestiert sich am “Problemträger” eine Störung, die ihre Ursache im gestörten Ablauf des Gesamtsystems hat. In der Therapie erkennen die Klienten, erkennt die Familie mehr und mehr die wechselseitige Verbundenheit des Lebens. Das Verständnis dafür, dass Probleme, nicht aus individuellen Fehlern oder bösen Absichten, sondern aus grundlegenden Dynamiken, entstehen, wächst. Systemisches Denken bedeutet die Loslösung des Denkens von -richtig und falsch,-gut und böse,-unschuldig und schuldig. In der Therapie werden alle Beteiligten mit Respekt und Wertschätzung behandelt und ihre unterschiedlichen Sichtweisen, Annahmen und Überzeugungen vorurteilsfrei betrachtet. Ziel ist es Beziehungen zu klären, Konflikte zu bereinigen und Verstrickungen zu löst.

The Work ( Byron Katie)
Wer wärst Du ohne diesen Gedanken?
The Work ist ein einfacher, kraftvoller und wunderbarer Prozess der Überprüfung und Transformation von Gedanken und Glaubenssätzen, die ständig durch unseren Verstand kreisen, uns einschränken, Stress auslösen und uns manchmal sogar über Jahre hinweg lähmen können. “Ich bin eine schlechte Köchin!”, “Mein Vater hat mich nie geliebt!” sind Beispiele für solche stressvollen Gedanken. Durch “The Work” lernen wir diese Gedanken zu identifizieren und zu hinterfragen. “Ist das wirklich wahr?” “Bist Du Dir zu 100% sicher, dass das wahr ist?” Im Prozess der Transformation erkennen wir was uns tatsächlich quält und wir erkennen das eigentliche Drama. Wir lernen den Problemen mit Klarheit zu begegnen, unseren inneren Frieden und unser inneres Gleichgewicht zu finden.

Voice Dialogue
Alles was ich bin und fühle hat seinen Platz und seine Berechtigung!
Besonders in Konfliktsituationen neigen wir dazu unbewusst in ein bestimmtes Verhaltensmuster zu verfallen. In solchen Momenten bestimmt offenbar das Gefühl das Handeln und nicht der Verstand, obwohl wir uns gerade in emotionalen Situationen darum bemühen sachlich zu bleiben.Es gibt also Momente, in denen wir augenscheinlich nicht anders können, als immer auf die gleiche Art und Weise zu reagieren.Über den Voice Dialogue kommen wir in den Kontakt mit Teilen von uns, die im Verborgenen schlummern. Anteile, Sichtweisen und Gedanken, die wir lange nicht “gehört” haben, denen wir keine Beachtung geschenkt haben, die uns aber letzten Endes, sobald wir uns ihrer erinnern, ihnen “lauschen”, ein breites Spektrum an Alternativen im Denken, Handeln und Verhalten bieten. Im Voice Dialogue lernen wir, dass wir unseren Emotionen nicht ausgeliefert sind. Wir haben die Wahl, wir lernen diese zu nutzen aus einer bewusst gewählten Position heraus. Und indem wir die Freiheit der Wahl zu schätzen lernen, lernen wir uns selbst wert zu schätzen.
Psychoonkologische Beratung

Eine Krebsdiagnose kann bei Betroffenen Gefühle wie Angst und Hilflosigkeit auslösen.

Auch das Auftreten depressiver Verstimmungen ist mehr als verständlich.

Mein Anliegen in der Psychoonkologischen Beratung ist es, Sie ganzheitlich durch die Stadien einer Krebserkrankung zu begleiten. Ich möchte Sie dabei unterstützen, Ihre Lebensqualität zu verbessern.

Die Psychoonkologie versteht sich hier supportiv zu einer konventionell-medizinischen Krebstherapie.

Auch für Angehörige von Krebspatienten kann eine Krebserkrankung zur psychischen Belastung werden. Die Psychoonkologische Beratung kann auch eine hilfreiche Begleitung durch eine schwere Zeit sein.

Mögliche Themen einer Psychoonkologischen Beratung können sein:

  • Angst und Schmerzen
  • Krankheit und Stress
  • Ziele und Ressourcen
  • Kraft und Energie
  • Hoffnung und Liebe
  • Trauer und Abschied